Butterbrioche mit Hagelzucker



Zutaten für 1 Portion 
50
ml
lauwarme Vollmilch (für den Vorteig)
620
g
Weizenmehl (für den Vor- und Hauptteig)
1
Würfel
frische Hefe
1
TL
Zucker (für den Vorteig)
1
TL
Salz (für den Hauptteig)
4
Eier Größe M (für den Hauptteig)
60
g
Zucker (für den Hauptteig)
150
g
Butter (für den Hauptteig)
50
ml
lauwarme Vollmilch (für den Hauptteig)
1
EL
Milch
n. B.
Hagelzucker
etwas
Mehl zum Bemehlen der Arbeitsfläche und für die Schüssel
Zubereitung 
  • Vorbereitend die Milch, die Butter und die Hefe aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie auf Zimmertemperatur kommen. Die Butter wird außerdem in kleine Stücke geschnitten.
  • Für den Vorteig wird die gesamte Menge an Weizenmehl in die Schüssel gegeben. Nun macht man eine Mulde in das Mehl. In diese bröselt man die Hefe, gibt einen Teelöffel Zucker sowie die lauwarme Milch hinein. Danach verrührt man den Zucker, etwas vom Weizenmehl und die Milch mit der Hefe, so dass diese sich auflöst. Hierbei wird jedoch nur etwas Mehl verrührt. Anschließend deckt man die Schüssel mit einem feuchten Tuch ab und stellt sie an einen warmen Ort, um die Hefe gären zu lassen. Man kann den Vorteig beispielsweise in den Ofen stellen und diesen auf etwa 30 bis 40 Grad heizen oder den Vorteig einfach bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  • Wenn der Vorteig sein Volumen vergrößert hat, wird der Teig weiterverarbeitet. Dafür muss man zunächst ein Ei trennen, das Eigelb in ein Schälchen geben und das Eiweiß gibt man zum Vorteig. Man fügt nun außerdem das Salz, die Milch, die restlichen Eier, den Zucker sowie die Butter hinzu und verknetet den Teig dabei von Hand oder aber mit Hilfe eines Handrührgerätes mit Knethaken zu einer Kugel. Etwas Mehl in die Schüssel geben damit sich der Teig nach dem Aufgehen leichter aus der Schüssel nehmen lässt.
  • Nun wird die Schüssel wieder mit dem feuchtenTuch abgedeckt und zum Ruhen und Aufgehen erneut für etwa 30 Minuten in den warmen Ofen oder an einen anderen warmen Ort gestellt.
  • In der Zwischenzeit eine Brotform mit Backpapier auslegen und die Arbeitsfläche bemehlen und den Hefeteig erneut durchgekneten.
  • Anschließend den Teig möglichst in drei gleich große Stücke teilen, diese zu Kugeln formen und in die vorbereitete Form geben.
  • Die Backform in den warmen Ofen geben und dort erneut für 45 Minuten gehen lassen, bevor die Brioche bei 160 Grad auf dem mittleren Einschub gebacken wird. Einen Kurzzeitmesser auf 20 Minuten stellen.
  • Zwischenzeitlich das Eigelb mit der Milch verquirlen, die Brioche nach 20 Minuten kurz aus dem Ofen nehmen, damit sie mit der Mischung aus Eigelb und Milch bestrichen werden kann und nach Belieben mit Hagelzucker bestreut werden kann.
  • Anschließend wieder in den Ofen schieben und etwa weitere 25 Minuten backen. Nach 45 Minuten die Garprobe machen und gegenbenenfalls die Backzeit verlängern
Tipps 
Mit einer Portion ist hier ein Briochelaib gemeint.
Zubereitungszeit: 
2 Std. 45 Min.
Schwierigkeit: 
mittel
Erstellt am 18.01.2016

Nutzer Kommentare

Wow, so flaumig, da rinnt mir das Wasser im Mund zusammen. Echt superklasse.

Wirklich toll

danke, liebe chefinmaria und liebe Doris ;-)

Wow

vielen Dank, liebe Schnuppi ;-)