Joghurt-Quark-Törtchen



Zutaten für 12 Portionen 
6
frische
Eier (Größe M)
250
Gramm
Puderzucker
1
frische
Vanilleschote - das Mark davon
125
ml
neutrales Öl - hier Rapsöl
250
ml
Eierlikör
250
Gramm
Mehl gesiebt (Type 405)
1
Päckchen
Backpulver
1
Päckchen
Cremepulver für Käse-Sahne Torte
200
ml
lauwarmes Wasser
300
ml
Cremfine zum Schlagen
250
Gramm
Sahnejoghurt
250
Gramm
Quark (40 % Fett)
300
Gramm
Zimt-Pflaumen Grütze (gefunden bei Lidl im Kühlregal)
2
Messerspitzen
Lebensmittelfarbe von Wilton (Sonnengelb)
1
Esslöffel
goldene Zuckerperlen
Zubereitung 
  • DER KUCHEN SOLLTE EINEN TAG VORHER GEBACKEN WERDEN. Für den Teig die Eier in die Rührschüssel einer Küchenmaschine geben und mit dem Puderzucker mindestens 10 Minuten sehr schaumig aufschlagen, bis die Masse fast weiß aussieht. Die Vanilleschote auskratzen und das Mark in die Masse geben. Mehl und Backpulver mischen. Öl und Eierlikör im Wechsel mit dem Mehl einrühren und nochmals gut durchmischen. Eine extra hohe Backform ( Durchmesser 20 cm) am Rand gut einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen. Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Ober- und Unterhitze ca 70 Minuten backen. (Stäbchenprobe machen). Nach dem Backen noch 10 Minuten in der Form stehen lassen. Danach auf ein mit Backpapier belegtes Kuchengitter stürzen und so auskühlen lassen. Am nächsten Tag kann der Kuchen wunderbar in dünne Böden aufgeschnitten werden.
  • Für die Füllung zunächst Cremfine steif schlagen. Dann das Cremepulver mit dem lauwarmen Wasser nach Packungsanweisung aufschlagen. Joghurt und Quark gut unterrühren. Zuletzt die Cremfine locker unterheben. Die Masse in zwei gleiche Hälften teilen. In eine Hälfte wird die Zimt-Pflaumen Grütze eingearbeitet. Die andere Hälfte wird mit der Lebensmittelfarbe gemischt.
  • Nun den Kuchen vier mal mit einem Tortenmesser oder guten Brotmesser durchschneiden. Die Torte nun verkehrt herum aufschichten, also den Deckel des Kuchens als Boden benutzen. Jeweils mit 2 Esslöffel der Zimt-Pflaumen Quarkmasse bestreichen und eine weitere Lage des Kuchens aufsetzen. Am Ende wird der Boden, der schön gerade ist obenauf gelegt. Nun kann man die Torte noch richten, falls sie beim Aufschichten nicht ganz gerade geworden ist.
  • Mit der Hälfte der gefärbten Creme nun zuerst die Seiten einstreichen, dann die Oberseite. Das geht am besten mit einer Kuchenpalette. Die andere Hälfte in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben. Oben auf die Rosetten dicht nebeneinander aufspritzen. Mit den goldenen Zuckerperlen verzieren.
Tipps 
Die fertige Torte nun noch zwei Stunden durchkühlen lassen, dann können die Kaffeegäste kommen und genießen. Guten Appetit!
Zubereitungszeit: 
4 Std.
Schwierigkeit: 
mittel
Herkunft: 
Deutschland
Erstellt am 08.01.2013

Nutzer Kommentare

Superschön und klingt sehr, sehr lecker...tolle Kombi, liebe Grüsse :*

Dank Dir Trudi. Ist echt lecker das Teilchen.

Hallo,passt der Teig auch in eine 26 er Form ?

Liebe Grüße

Grüß dich Charly.
Ja das geht genau so gut. Er wird nur nicht ganz so hoch. Liebe Grüße zurück, Dresi.

Ich habe auch den Anschnitt gesehen - wie immer einfach 1. Sahne

Die sieht ja richtig lecker aus.