Sterische Osterpinze



Zutaten für 6 Portionen 
125
ml
Milch
1
Prise
Anis
1/2
Pkg.
Trockenhefe
50
g
flüssige Butter
2
Stück
Eidotter
250
g
Mehl
1
Prise
Salz
1
Stück
Ei verquirrlt zum Bestreichen
40
g
Zucker
Zubereitung 
  • Die Milch mit dem Anis erwärmen und einige Stunden ziehen lassen und abseihen. Aus den Zutaten einen flaumigen Germteig kneten und für 30 Minuten rasten lassen.
  • Den Teig zusammenkneten, diesen Vorgang so lange wiederholen, bis der Teig glatt und feinporig ist und Blasen wirft. Enen runden Laib formen und zugedeckt auf das Doppelte aufgehen lassen. Backrohr auf 180 Grad vorheizen.
  • Jetzt den Teig mit versprudelten Ei bestreichen und mit der Schere 3x die Pinze recht tief einschneiden (ich habe heute zu wenig eingeschnitten), damit das typische Pinzenmuster entsteht. Im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad 25 - 30 Minuten backen.
Zubereitungszeit: 
1 Std. 50 Min.
Schwierigkeit: 
einfach
Herkunft: 
Österreich
Erstellt am 25.03.2013

Nutzer Kommentare

Hallo Maria, das eignet sich doch bestimmt auch als kleines Ostergeschenk, oder? Werde das Rezept einfach morgen mal ausprobieren und hoffe, dass es mir auch so gut klingt wie bei dir. Schöne Grüße nach Graz! Alex

So, ich habe heute gleich mal vier Osterpinzen-Geschenkchen als Familien-Mitbringsel für die Osterfeiertage gebacken...und sie sind auch alle was geworden! Wirklich eine tolle Oster-Idee, die ich nur weiterempfehlen kann!

Herzlichen Glückwunsch Alex, ist ein Prachtstück geworden.

Vielen Dank, Maria! :-)